Sieben Sieger im Wettbewerb "Gründung.NRW"

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
| | |
Startseite  > Aktuelles  >  

Inhalt

Sieben Sieger im Wettbewerb "Gründung.NRW"

Gesucht wurden die besten Ideen zur Förderung von Gründerinnen und Unternehmerinnen!

Fast jedes dritte Unternehmen in Nordrhein-Westfalen wird von einer Frau gegründet, doch damit ist das Potenzial von Gründungen durch Frauen bei weitem nicht ausgeschöpft. Hier und nicht zuletzt in bereits bestehenden frauengeführten Betrieben gilt es, die enormen Wachstumsmöglichkeiten zu aktivieren und Frauen auf dem Weg ihrer unternehmerischen Selbständigkeit zu begleiten.

Mit diesem Ziel startete am 14. September der Wettbewerb „Gründung.NRW“ auf der START-Messe in Essen. Ausgelobt wurde er gemeinsam Der Wettbewerb wurde gemeinsam vom Wirtschaftsministerium und vom Frauenministerium des Landes. Im Mittelpunkt standen dabei Fördervorhaben, die geeignet sind, frauenspezifische Gründungshemmnisse abzubauen, Gründungsneigungen zu mobilisieren sowie die Qualität und den Erfolg von Gründungen zu verbessern.

Landesweit haben 28 Beratungseinrichtungen, Institutionen, Netzwerke und Unternehmen Beiträge eingereicht im Wettbewerb „Gründung.NRW“, der ein Fördervolumen von drei Millionen Euro hat. Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Friederike Welter von der Universität Siegen hat nun für sieben herausragende Vorhaben eine Förderung empfohlen.

Wirtschaftsministerin Thoben ist überzeugt: „Die Projekte können einen Beitrag zur dynamischeren Entwicklung kleiner und mittlerer Betriebe leisten, die ja die Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung in unserem Land sind.“ Minister Laschet kann dieses nur unterstreichen: „Durch die ausgewählten Projekte gelingt es uns, das Gründungspotenzial von Frauen und das Wachstumspotenzial ihrer jungen Unternehmen nachhaltig zu stärken und zu sichern.“

weiterführende/zusätzliche Infos