Wettbewerb "Gründung.NRW" startet am 15. Oktober

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
| | |
Startseite  > Aktuelles  >  

Inhalt

Wettbewerb "Gründung.NRW" startet am 15. Oktober

Gesucht werden die besten Ideen zur Förderung von technologie- und wissensbasierten Gründungen und Unternehmen

Unternehmen aus den technologie- und wissensbasierten Wirtschaftszweigen leisten einen wichtigen Beitrag zu Innovation und Beschäftigung. Sie erschließen mit ihren innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen neue Märkte, wachsen in der Regel deutlich schneller als andere junge Unternehmen und sind ein wichtiger Motor zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Umso alarmierender sind Ergebnisse aus Studien des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die eine rückläufige Anzahl von Neugründungen aus diesem Umfeld von immerhin 2,5% festgestellt haben.

Diesem Trend wirken das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie und das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie gezielt entgegen und starten am 15. Oktober 2008 den Wettbewerb "Gründung.NRW". Mit dem Wettbewerb sollen die besten Ideen zur Förderung ausgelobt werden, um die Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen für technologie- und wissensbasierte Gründungen und Unternehmen weiter zu verbessern, das Gründungspotenzial effizienter aufzuschließen und das Wachstumspotenzial dieser Unternehmen nachhaltig zu stärken.

 

Förderschwerpunkte und Zielgruppen

Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge, die einen Beitrag dazu leisten, mehr potenzielle Gründerinnen und Gründer zur unternehmerischen Selbstständigkeit im technologie- und wissensbasierten Bereich zu motivieren und ihnen ein Umfeld zu bieten, das sie hierauf vorbereitet und aktiv zum Gelingen dieser Gründungen beiträgt.

Ein zweiter gleichwertiger Schwerpunkt ist, junge technologie- und wissensbasierte Unternehmer in der kritischen Phase des Wachstums zu begleiten, in der es gilt, Produkte weiter zu entwickeln bzw. Nachfolgeprodukte im Markt zu platzieren und eine Anschlussfinanzierung zu realisieren.

Zur Teilnahme eingeladen sind Einrichtungen der wissenschaftlichen und technologischen Infrastruktur, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Technologie- und Gründerzentren, Weiterbildungseinrichtungen, Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer, Kommunen und öffentliche Institutionen wie z. B. Kammern, Wirtschaftsförderungen, Verbände sowie Netzwerke.

weiterführende/zusätzliche Infos

Ansprechpartner

Projektträger Jülich
Technologische und
regionale Innovationen
Forschungszentrum
Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Dr. Gisela Kiratli
Tel.: 02461 / 61-5789

g.kiratli@fz-juelich.de

Infoveranstaltungen

15. Oktober 2008 Düsseldorf
Wirtschaftsministerium
Programm / Anmeldung


21. Oktober 2008 Dortmund
Technologiezentrum
Programm / Anmeldung