2. Runde des Wettbewerbs "IKT.NRW" erfolgreich abgeschlossen: 14 Wettbewerbsbeiträge haben das Finale erreicht

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
| | |
Startseite  > Aktuelles  >  

Inhalt

2. Runde des Wettbewerbs "IKT.NRW" erfolgreich abgeschlossen: 14 Wettbewerbsbeiträge haben das Finale erreicht

IKT_2

Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs Informations- und Kommunikationstechnologie "IKT.NRW" stehen fest. Insgesamt waren 37 Projektvorschläge mit 138 beteiligten Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen eingereicht worden. Eine unabhänqiqe Jury hat jetzt 14 innovative Projekte mit insgesamt 58 Verbundpartnern ausgewählt und zur Förderung empfohlen. Nun beginnt das förmliche Antrags- und Bewilligungsverfahren. Für die Umsetzung der Projektideen stehen Fördermittel in Höhe von rund 16 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln bereit.

"Die Kommunikationsbranche ist mit über 130.000 Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen eine der tragenden Säulen unserer Wirtschaft. Als Querschnittstechnologie hat sie zudem erhebliche Strahlkraft auf andere Zukunftsbranchen wie die Automobilindustrie oder die Energiewirtschaft. Sie trägt dazu bei, die Herausforderungen und Zukunftsprobleme unseres Landes wie die Reduzierung der Treibhausgase oder den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft zu bewältigen. Mit dem zweiten Wettbewerbsaufruf wollten wir unter dem Dach des Clusters IKT.NRW die Zukunftsmärkte der Informations- und Kommunikationstechnologien weiter stärken. Die jetzt zur Förderung vorgeschlagenen Wettbewerbsbeiträge sollen dazu beitragen, entlang der Wertschöpfungsketten Produkt- und Prozessinnovationen voranzutreiben", sagte Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger. Damit würden Arbeitsplätze gesichert und neue Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen.

 

weiterführende/zusätzliche Infos