Dritte Wettbewerbsrunde „FH-Extra“ schließt mit 21 zur Förderung vorgeschlagenen Forschungsprojekten ab

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
| | |
Startseite  > Aktuelles  >  

Inhalt

Dritte Wettbewerbsrunde „FH-Extra“ schließt mit 21 zur Förderung vorgeschlagenen Forschungsprojekten ab

FH_Extra_3_152_92px

Das Wissenschaftsministerium hat die Förderentscheidung für seinen Wettbewerb „FH-Extra“ getroffen. Von insgesamt 59 eingereichten Projektideen sollen 21 Forschungsprojekte an den Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen gefördert werden. In einem nächsten Schritt müssen die Hochschulen noch belegen, dass die formalen und finanziellen Voraussetzungen für eine Förderung aus Landes- und EU-Mitteln erfüllt sind. Danach stehen für die Umsetzung der Forschungsvorhaben der Fachhochschulen insgesamt 5 Millionen Euro bereit.

„Hier treffen exzellente Fachhochschulforschung und die Anwenderperspektive von kleinen und mittleren Unternehmen zusammen. Die Fachhochschulen können mit Recht Stolz auf ihre anwendungsorientierte und praxisnahe Forschung sein“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Der Wettbewerb richtete sich an Fachhochschullehrerinnen und -lehrer aller wissenschaftlichen Disziplinen. Entsprechend reicht das Themenspektrum der Vorhaben von der alternden Gesellschaft, über Forschungsfragen der Energie- und Ressourceneffizienz bis hin zu Fragen sicherer IT-Strukturen.

 

weiterführende/zusätzliche Infos