Transfer.NRW: FH-Extra

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
Startseite  > NRW-EU Ziel 2-Programm 2007-2013  > Wettbewerbe und weitere Fördermöglichkeiten  > Wettbewerbe 2010  > Transfer.NRW: FH-Extra 

Inhalt

Transfer.NRW: FH-Extra

Gesucht werden die besten Ideen für die transferorientierte Forschung an Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen

FH_Extra_3_152_92px

Mit FH-EXTRA unterstützt das Innovationsministerium die Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen. Gefördert werden Forschungskooperationen von Fachhochschulen mit Wirtschaftsunternehmen.Ziel des Wettbewerbs FH-EXTRA ist es, den Austausch zwischen Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zu intensivieren, den qualitativen, ökologischen Fortschritt zu beschleunigen, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen – auch überregional – zu verbessern, die Beschäftigungssituation zu stabilisieren und durch den Rücktransfer der Ergebnisse in die Fachhochschulen die Ausbildungs- und Marktsituation für zukünftige Absolventinnen und Absolventen zu verbessern.
Dabei liegt der Fokus auf dem Aufbau neuer und der Erweiterung vorhandener Kompetenzen um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen durch Synergieeffekte in Transfernetzwerken mit Fachhochschulen zu stärken.



Förderschwerpunkte

Gefördert werden Forschungsvorhaben von Fachhochschulen im Verbund mit Wirtschaftspartnern in zwei Förderlinien:

"Von Kompetenzen zu Exzellenzen" für zweijährige Forschungsprojekte mit einem Volumen bis 150.000 Euro, bei denen eine Fachhochschule mit mindestens einem Unternehmen zusammenarbeitet.

"Exzellenzen für den Transfer" für dreijährige Forschungsprojekte mit einem Volumen bis 600.000 Euro in einem Transfernetzwerk, dem mindestens zwei wissenschaftliche und möglichst mehrere Wirtschaftspartner angehören.

Weiter Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie [hier], Unterlagen für die Skizzenerstellung finden Sie auf den Seiten des Wettbewerbsdurchführers AiF (http://www.aif.de/fh/140-0-fh-extra.html).



Weiterführende Links

 

weiterführende/zusätzliche Infos

Ansprechpartner

Arbeitsgemeinschaft industrieller
Forschungsvereinigungen
"Otto von Guericke" e.V. (AiF)
Bayenthalgürtel 23
50968 Köln

Michael Grünberg
Tel.: 021 / 3 76 80-28
m.gruenberg@aif.de

Termine

17. Dezember 2010
Ende der Einreichungsfrist


bis voraussichtlich April 2011
Auswahl der Projektskizzen


bis voraussichtlich Juli 2011
Antragsphase

Auswahlverfahren

Im Wettbewerb um die besten Ideen und Konzepte prüft und bewertet eine unabhängige Jury die Projektskizzen auf Basis transparenter Auswahlkriterien und schlägt die innovativsten Beiträge für eine Förderung vor.

Projekt des Monats

Forschungsprojekt NEGECA – Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen Lungenkrebs

Innovationswettbewerbe 2009

Die Innovationswettbewerbe für 2009 stehen fest. Informieren Sie sich hier über die geplanten Wettbewerbe der zweiten Runde und die voraussichtlichen Wettbewerbsstarts.

Ziel 2 Newsletter

Interessante Projekte, Wettbewerbe und Initiativen zum Mitmachen: Der Newsletter "Ziel 2 Konkret" berichtet regelmäßig über die neuesten Entwicklungen des Ziel 2-Programms.

Der Film zum Programm

Für Einsteiger: Der Kurzfilm zur Einführung in das NRW Ziel 2-Programm (EFRE) – Hintergründe, Strategie und Förderpraxis.

Erfolgreiche Strukturfondspolitik NRW

Das NRW-EU Ziel 2-Programm für die Förderperiode 2000 - 2006 unterstützte mit rund 2 Mrd. Euro den Strukturwandel im Ruhrgebiet und ausgewählten Teilregionen. Mehr zu den Inhalten und Ergebnissen der abgeschlossenen Förderperiode unter