Produktion.NRW

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
Startseite  > NRW-EU Ziel 2-Programm 2007-2013  > Wettbewerbe und weitere Fördermöglichkeiten  > Wettbewerbe 2007 - 2008  > Produktion.NRW 

Inhalt

Produktion.NRW

Gesucht werden die besten Ideen die Zukunft der Produktion

Produktion_Wettbewerbsaufruf_2008_02_19-1

Nordrhein-Westfalen ist ein Produktionsland. Dies spiegelt sich wider in der Zahl von 1,58 Millionen Beschäftigten in der Produktion, aber auch in der großen, darüber hinausgehenden Zahl von Beschäftigten in den produktionsnahen Dienstleistungen. Mit dem Wettbewerb "Produktion.NRW" will das Land den Cluster Produktionstechnik gezielt stärken, damit die kleinen und mittelgroßen Unternehmen auch künftig ganz vorne mitspielen im internationalen Wettbewerb.

Der gemeinsame Wettbewerb Automotive und Produktionstechnik bietet den optimalen Rahmen, exzellente Projekte zu entwickeln, die die Wertschöpfungsketten des Fahrzeugbaus und der Produktionstechnik nachhaltig stärken. Während im Wettbewerbsaufruf "Automotive.NRW" die Themen Ressourcenschonung und Sicherheit rund um das Automobil im Vordergrund stehen, fokussiert der Wettbewerb "Produktion.NRW" Innovationen in der Produktionstechnik.

Hier werden Kooperationsvorhaben in den Querschnittsbranchen Maschinen- und Anlagenbau sowie bei den Anwendern der Produktionstechnik gefördert. Der Wettbewerb konzentriert sich dabei auf integrierte Entwicklungsansätze für Produkte und Produktionsprozesse, insbesondere in der Verknüpfung von Maschinenbau mit Elektronik, Photonik, Informations- und Kommunikationstechnik und Neue Materialien. Das können Forschungs- und Entwicklungsprojekte ebenso sein wie Infrastrukturvorhaben.

Die Wettbewerbssieger

Nordrhein-Westfalen ist ein Produktionsland. Dies spiegelt sich wider in der Zahl von 1,58 Millionen Beschäftigten in der Produktion, aber auch in der großen, darüber hinausgehenden Zahl von Beschäftigten in den produktionsnahen Dienstleistungen. Mit dem abgeschlossenen Wettbewerb "Produktion.NRW" will das Land den Cluster Produktionstechnik gezielt stärken, damit die kleinen und mittelgroßen Unternehmen auch künftig ganz vorne mitspielen im internationalen Wettbewerb. Es sollten integrierte Entwicklungsansätze für Produkte und Produktionsprozesse, insbesondere in der Verknüpfung von Maschinenbau mit Elektronik, Photonik, Informations- und Kommunika-tionstechnik und Neue Materialien gefördert werden.

Diesem Anliegen sind zahlreiche Bewerber gefolgt: 36 Einzelanträge mit insgesamt 114 Projektteilnehmern wurden landesweit im Wettbewerb „Produktion.NRW“ eingereicht. Eine unabhängige fünfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Hans-Jürgen Alt, Geschäftsführer des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen des Verbandes deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. hat seine Entscheidung getroffen und die zu fördernden Projekte dem Wirtschaftsministerium benannt. 16 Projektverbünde aus Unternehmen, For-schungseinrichtungen und Universitäten haben sich im Wettbewerb mit ihren Ideen erfolgreich behauptet und die Aufforderung vom Wirtschaftsministerium erhalten, einen Förderantrag zu stellen. Für die Umsetzung der Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich der Produktionstechnologien wurden insgesamt ca. 7,01 Millionen Euro aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm vergeben.

Das Wirtschaftsministerium zeigte sich mit dem Wettbewerbsergebnis zufrieden: "Hier wer-den innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der Produktions-technologien entwickelt. Sie sind Schlüssel für neue Produkte und Technologien für unser Produktionsland NRW“."

weiterführende/zusätzliche Infos

Ansprechpartner

Projektträger Jülich
Technologische und
regionale Innovationen
Forschungszentrum
Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Günther Toussaint
Tel.: 02461 / 611805

Auswahlverfahren

Im Wettbewerb um die besten Ideen und Konzepte prüft und bewertet eine unabhängige Jury die Projektskizzen auf Basis transparenter Auswahlkriterien und schlägt die innovativsten Beiträge für eine Förderung vor.

Projekt des Monats

Forschungsprojekt NEGECA – Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen Lungenkrebs

Innovationswettbewerbe 2009

Die Innovationswettbewerbe für 2009 stehen fest. Informieren Sie sich hier über die geplanten Wettbewerbe der zweiten Runde und die voraussichtlichen Wettbewerbsstarts.

Ziel 2 Newsletter

Interessante Projekte, Wettbewerbe und Initiativen zum Mitmachen: Der Newsletter "Ziel 2 Konkret" berichtet regelmäßig über die neuesten Entwicklungen des Ziel 2-Programms.

Der Film zum Programm

Für Einsteiger: Der Kurzfilm zur Einführung in das NRW Ziel 2-Programm (EFRE) – Hintergründe, Strategie und Förderpraxis.

Erfolgreiche Strukturfondspolitik NRW

Das NRW-EU Ziel 2-Programm für die Förderperiode 2000 - 2006 unterstützte mit rund 2 Mrd. Euro den Strukturwandel im Ruhrgebiet und ausgewählten Teilregionen. Mehr zu den Inhalten und Ergebnissen der abgeschlossenen Förderperiode unter