Stadt- und Regionalentwicklung

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
Startseite  > NRW-EU Ziel 2-Programm 2007-2013  > Wettbewerbe und weitere Fördermöglichkeiten  > Stadt- und Regionalentwicklung 

Inhalt

Stadt- und Regionalentwicklung

Strukturschwache Regionen werden im Rahmen des Ziel 2-Programms mit spezifischen Maßnahmen unterstützt. Hierfür sind die Maßnahmen und Instrumente der Förderpriorität „Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung“ vorgesehen.

Integrierte Entwicklung städtischer Problemgebiete

Die Philosophie der Gemeinschaftsinitiative URBAN sowie des Bund-Länder-Programms „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die Soziale Stadt“ wird fortgeführt. Dabei wurden für eine wirtschaftliche, soziale und ökologische Wiederbelebung der städtischen Krisengebiete Entwicklungskonzepte vor Ort umgesetzt, die partnerschaftlich mit den beteiligten Akteuren erstellt wurden. Auch in der neuen Förderperiode sollen die förderfähigen Projekte gebietsbezogen, sektorübergreifend und partnerschaftlich entwickelt werden. Die integrierten Handlungskonzepte sollen den Aufbau von selbsttragenden Netzwerkstrukturen unter Einbindung privater Unternehmen und Initiativen anstreben und konkrete Aktivitäten beinhalten. Ziele möglicher Aktivitäten sind dabei insbesondere die Förderung der Lokalen Ökonomie, die soziale und ethnische Integration, die Gestaltung des öffentlichen Raums, Bildung und Schule im Stadtteil, Umweltentlastung und der internationale Austausch von Netzwerken. Die Umsetzung der Handlungskonzepte wird aus verschiedenen Förderprogrammen, beispielsweise auch aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), unterstützt.

Die Maßnahme richtet sich an die Städte, die an dem Programm „Soziale Stadt NRW“ teilnehmen. In ganz Nordrhein-Westfalen werden anhand statistischer Kriterien in einzelnen Städten Stadtteile ermittelt, die besondere Problemlagen (beispielsweise überdurchschnittlicher Wegfall von Arbeitsplätzen, fehlende Bildungs-, Betreuungs- und Freizeitmöglichkeiten, unattraktiver öffentlicher Raum etc.) aufweisen. Die Städte werden in landesweiten Ausschreibungen aufgerufen, sich mit integrierten Handlungskonzepten für ihre benachteiligten Stadtteile um eine Förderung zu bewerben. Darüber hinaus können in den Stadtteilen, die den Kriterien des Programms „Soziale Stadt NRW“ entsprechen, modellhafte Einzelvorhaben im Handlungsfeld der Lokalen Ökonomie gefördert werden.

Beseitigung von Entwicklungsengpässen in industriell geprägten Regionen

In der neuen Förderperiode werden nicht mehr Infrastrukturprojekte einer einzelnen Kommune, sondern Projekte in regionaler Trägerschaft oder als Public-Private-Partnership- sowie interkommunale Projekte, die einen erkennbaren wirtschaftlichen Impuls für die Gesamtregion auslösen, gefördert. Eine finanzielle Zuwendung können insbesondere die Projekte zur Entwicklung integrierter Standorte und Stadtteile auf innerstädtischen Brachf lächen sowie zur Wiedernutzbarmachung gestörter Böden auf brachgefallenen Industrie-, Gewerbe- und Verkehrsf lächen erhalten. Im Rahmen dieser Maßnahme können auch Projekte zur Modernisierung und Verbesserung der Qualitätsstandards bestehender Gewerbeflächen, wirtschaftsnahe Infrastrukturmaßnahmen zur inneren und äußeren Erschließung von Gewerbeflächen sowie im Rahmen der Flächenentwicklung Maßnahmen zur Vermeidung des Schadstoffeintrags von belasteten Flächen in Gewässer gefördert werden.

Nutzung des industriellen Erbes (insbesondere im Ruhrgebiet)
Hier werden beispielsweise im Rahmen der Route der Industriekultur, der RuhrTriennale, der Kulturhauptstadt 2010 und eines kulturellen Dachmarketings für das Ruhrgebiet Projekte gefördert, die dazu dienen, das industrielle Erbe nutzbar zu machen und altindustrielle Standorte zu wirtschaftlichen und kulturellen Zwecken umzugestalten.

 

weiterführende/zusätzliche Infos

Projekt des Monats

Forschungsprojekt NEGECA – Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen Lungenkrebs

Innovationswettbewerbe 2009

Die Innovationswettbewerbe für 2009 stehen fest. Informieren Sie sich hier über die geplanten Wettbewerbe der zweiten Runde und die voraussichtlichen Wettbewerbsstarts.

Ziel 2 Newsletter

Interessante Projekte, Wettbewerbe und Initiativen zum Mitmachen: Der Newsletter "Ziel 2 Konkret" berichtet regelmäßig über die neuesten Entwicklungen des Ziel 2-Programms.

Der Film zum Programm

Für Einsteiger: Der Kurzfilm zur Einführung in das NRW Ziel 2-Programm (EFRE) – Hintergründe, Strategie und Förderpraxis.

Erfolgreiche Strukturfondspolitik NRW

Das NRW-EU Ziel 2-Programm für die Förderperiode 2000 - 2006 unterstützte mit rund 2 Mrd. Euro den Strukturwandel im Ruhrgebiet und ausgewählten Teilregionen. Mehr zu den Inhalten und Ergebnissen der abgeschlossenen Förderperiode unter